celsius-fahrenheit.net - ein Service von
brückentage.info

Besuchen Sie auch:
Link zu ps-kw.net
Neu: alternativ-tankstelle.de

Die Rømer-Temperaturskala

Ole Christensen Rømer entwickelte seine Temperaturskala im Jahre 1701. Er verwendete für seine Thermometer bereits Glasröhren und als Thermometerflüssigkeit mit Safran gefärbten Spiritus. Rømers Temperaturskala war die erste Skala mit zwei Fixpunkten und linearer Einteilung zwischen ihnen. Diese Idee wurde von Fahrenheit aufgegriffen.

Rømer-Temperatur
Unterer FixpunktSchmelzpunkt einer Salzlake0 °Rø
Oberer FixpunktSiedepunkt des Wassers bei Normaldruck60 °Rø
Fundamentalabstand60 Grad

Die Rømer-Temperaturskala gilt als Vorläufer von Celsius- und Fahrenheitskala. Deshalb hatte sie auch nur wenige Jahre eine rein akademische Bedeutung.

Ole Christensen Rømer

Ole Christensen Rømer Quelle: Wikipedia, gemeinfrei

Ole Christensen Rømer wurde nach dem gregorianischen Kalender am 5. Oktober 1644 in Aarhus geboren. Er entstammt einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie.

Rømers Vater besaß eine umfangreiche mathematische Bibliothek, bestimmt auch dadurch wurde sein Interesse an der Astronomie und Mathematik geweckt. Im Jahre 1676 wurde er zum königlich-dänischen Astronomen ernannt und arbeitete und lehrte in Kopenhagen als Professor für Mathematik. Er war sehr vielseitig, beispielsweise entwickelte er den sogenannten Meridiankreis, ein Instrument, mit welchem die Positionen von Sternen und Planeten exakt vermessen werden konnten. Auf sein anraten hin, wurde in Dänemark der gregorianische Kalender eingeführt. Berühmt wurde er vor allem durch seinen Nachweis der Endlichkeit der Lichtgeschwindigkeit. Im Jahre 1935 wurde ein Mondkrater nach ihm benannt.

Ole Christensen Rømer starb am 19. September 1710 in Kopenhagen.